Tag Archives: Pille danach

Hat eine Krankenkasse einen Test auf Verschreibung der Pille danach in katholischen Krankenhäusern finanziert?

Wie mehrere Medien übereinstimmend berichten, soll eine Betriebskrankenkasse (BKK) einen heimlichen Test finanziert, mit dem überprüft werden sollte, ob an katholischen Krankenhäusern die Pille danach verschrieben würde, was den Ärzten an den entsprechenden Krankenhäusern verboten sei. Die Krankenkasse dementiert die Vorwürfe.

Zunächst: Es ist ein Skandal, dass an staatlich finanzierten Kliniken Frauen nach einer Vergewaltigung nicht vollumfänglich geholfen wird. Diesen Kliniken gehört daher umgehend jegliche staatliche Unterstützung entzogen. Auch Einrihtungen der katholische Kirche sind verpflichtet, Betroffenen hier mit allen Mitteln zu helfen.

Eine jedoch noch ganz andere Hausnummer wäre es, wenn die überprüfung der Einhaltung dieser unterlassenen Hilfeleistung von Krankenkassen und somit mit Beitragsgeldern finanziert würde. Es bleibt zu hoffen, dass das Dementi der betroffenen BKK stimmt und keine Beitragsgelder zu solch zweifelhaften Zwecken geflossen sind.

Flattr this!